Logo Ev. Friedhofsverband Berlin Stadtmitte
   
Informationsangebot in Vorbereitung.
     
   

Aktuelle Informationen und Hinweise:

Sonntag, 16. November 2014, 16.00 Uhr
"Es war wirklich ein Wunder, am Leben zu bleiben."
Gedenkfeier für NS-Zwangsarbeiter der Kirche aus dem Friedhofslager
Ort: Friedhof St. Thomas, Hermannstraße 180 (U-Bhf Leinestraße)
Infoflyer (PDF, 139 KB)

Naturlehrpfad auf dem Alten Luisenstädtischen Friedhof
Lehrtafeln der NABU-Bezirksgruppe Friedrichshain-Kreuzberg bringen Besucherinnen und Besuchern die Naturvielfalt auf dem am Südstern gelegenen Friedhof nahe.
Medieninformation vom 11.7.2014 (PDF, 112 KB)

Verstaltungen 2014 auf dem Friedhof Dreifaltigkeit I
in Kooperation mit der Mendelssohn Gesellschaft e. V. und der Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Flyer (PDF, 94 KB) 

Dauerausstellung
Die Familie Mendelssohn und ihre Gräber vor dem Halleschen Tor
Öffnungszeiten:
Januar/Dezember: 8 bis 16 Uhr
Februar/November: 8 bis 17 Uhr
März/Oktober: 8 bis 18 Uhr
April/September: 8 bis 19 Uhr
Mai bis August: 8 bis 20 Uhr

Ort: Friedhöfe am Halleschen Tor, 10961, Mehringdamm 21
Ausstellungskapelle des Dreifaltigkeitsfriedhofs

Rückblick: Ausstellungseröffnung am 3. November 2013:
Informationen anl. der Ausstellungseröffnung am 3.11.2013 (134 KB)
Flyer zur Ausstellungseröffnung (1,3 MB)
Bildergalerie (Fotos © Manfred Claudi)
• Ansprache Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein (10 KB)
• Ansprache Staatss. für Kulturelle Angelegenheiten André Schmitz (168 KB)
• Ansprache Thomas Lackmann, stv. Vors. Mendelssohn-Ges. (115 KB)
• Ansprache Elisa Mendelssohn (17 KB)


 Logo Cross Roads

CROSS ROADS – Berlin mit anderen Augen
Stadtspaziergänge, Kirchen- und Kirchhofsführungen
www.crossroads-berlin.com
 

 


Information über den Ablauf der Nutzungsrechte an Grabstellen 2013
14 Seiten (PDF, 61 KB)


Information zur Schließung und Aufhebung von Friedhofsflächen
Faltblatt (PDF, 429 KB)


Denkmalrettungsaktion
Unter jedem Grabstein eine Weltgeschichte – Berliner Grabmale retten
Lesen Sie mehr dazu »

 
     
       
    Titel Broschüre "Friedhöfe, Zuständigkeiten" Der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte, Körperschaft des öffentlichen Rechts, besteht seit dem 1. Februar 2009. Zehn Kirchengemeinden haben 33 Friedhöfe in den Verband eingebracht.

Einen ersten Überblick zur Organisation bietet Ihnen die
Broschüre "Friedhöfe, Zuständigkeiten" (1,54 MB) – 2. akt. Neuauflage Mai 2014 | Update der Online-Fassung August 2014 – zum Herunterladen.

 
 
 

 

Geschäftsstelle
Südstern 8–10
10961 Berlin
Tel (0 30) 61 20 27-14
Fax (0 30) 6 93 10 27
info[at]evfbs.de

Geschäftsführung:
Pfarrer Jürgen Quandt
 

Organigramm laden


Organigramm

(Stand: 26.5.2014)

PDF/427 KB

 

Umgebungsplan Geschäftsstelle  
 
     
   

Rechtsverordnungen zum Herunterladen:

  • Friedhofsgebührenordnung ev. vom 1.4.2007: PDF/112 KB
  • Leistungsentgelte für ev. Friedhöfe vom 12.12.2011: PDF/102 KB
  • Grabmalsantrag, Stand Nov. 2012: PDF/12 KB
  • Friedhofsgesetz vom 7.11.1992: PDF/161 KB
  • Durchführungsverordnung zum Friedhofsgesetz vom 7.11.1992: PDF/105 KB
  • Hinweise und Verwaltungsbestimmungen zum Friedhofsgesetz vom 7.11.2002: PDF/156 KB
 
     
   

Naturschutz auf Friedhöfen – Innerstädtische Lebensräume
für Flora und Fauna

Präsentationen der Bezirksgruppe Friedrichshain-Kreuzberg des NABU-Landesverbandes:

  • Besonders erhaltenswerte Biotopbäume auf dem Alten Luisenstädtischen Friedhof: PDF/6,52 MB
  • Wertvolle Strukturen bzw. Kriterien zur Anwendung im Rahmen einer Biotopbaumkartierung: PDF/1,29 MB
  • Ornithologische Kartierung auf den Friedhöfen an der Bergmannstraße: PDF/1,92 MB
 
     
   

Buchtitel Berliner Grabmale retten

Denkmalrettungsaktion:
Unter jedem Grabstein eine Weltgeschichte – Berliner Grabmale retten
Hrsg.: Landesdenkmalamt Berlin, 2010
www.berliner-grabmale-retten.de

Berlin besitzt einen Schatz, der in Europa seinesgleichen sucht: Friedhöfe und ihre Grabmale, die wie ein Bilderbuch die eindrucksvolle Vergangenheit dieser europäischen Metropole zeigen. Mit einer Fläche von mehr als zehn Quadratkilometern sind sie das wohl größte Museum Berlins.

Dieses einzigartige Erbe ist gefährdet, denn viele Grabmale drohen zu zerfallen und für immer verloren zu gehen. Um dem entgegenzuwirken, bedarf es eines erheblichen finanziellen Aufwandes, der allein mit öffentlichen Mitteln nicht zu bewältigen ist.

Das Landesdenkmalamt Berlin hat mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Charlotte Böhme-Roth Stiftung eine Spendenaktion ins Leben gerufen: Für 100 ausgewählte Grabmale, die in diesem eindrucksvollen Fotoband und der gleichnamigen Internetseite präsentiert werden, sind Förderer gesucht, die die Instandsetzung dieser Denkmale finanzieren und damit den kulturellen Reichtum der Friedhöfe erhalten wollen. Denn unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte, die auch kommenden Generationen erzählt werden soll.

Helfen Sie mit. Werden Sie Mäzen und finanzieren Sie die Bewahrung unserer Geschichte.

Die sorgfältig ausgewählten 100 wertvollen, aber verwaisten Grabanlagen auf 20 Berliner Friedhöfen werden in farbigen, großformatigen Abbildungen präsentiert. Detaillierte Texte informieren über die Verstorbenen, die Grabstätten und ihre Künstler. Die übersichtliche Vorstellung der notwenigen Erhaltungsmaßnahmen führt zur Angabe der erforderlichen Mittel, die eingesetzt werden müssen, um das Grabdenkmal vor dem weiteren Verfall zu bewahren. Die Darstellung in Friedhofsplänen ermöglicht das leichte Auffinden der Grabanlagen vor Ort.

Spendenkonto der Stiftung Historische Kirchhöfe:
Konto-Nr. 512 700 601 bei der Berliner Bank (BLZ 100 708 48 )
Kennwort: Berliner Grabmale retten

Ansprechpartnerinnen für weitere Informationen:
Gertrud Dailidow-Gock, Tel (030) 31986029
Yvonne Zimmerer, Tel (030) 612027-14

 
     
      Impressum